Fotowettbewerb Klimawandel in Frankfurt

Gibt den Orten des Klimawandels ein Gesicht!

Ein Bild sagt mehr als 1.000 Worte. Klimawandel ist oft kaum sichtbar. Jeder Einzelne erfährt Klimawandel unterschiedlich. In einem Fotokalender mit euren Bildern möchten wir deine ganz persönlichen Aspekte zu den Themen des Klimawandels bildhaft näherbringen.

Der Wettbewerb läuft bis zum 20. Mai 2019

„Jung & Alt“ sind aufgerufen, bis zum 20. Mai in ihrem Alltag Orte des Klimawandels und Klimaschutzes zu ergründen und zu fotografieren. 12 Fokusthemen – von nachhaltigem Konsum über Biodiversität und Ressourcenschutz bis Mobilität – bilden den Rahmen für die Bilder der Gewinner, die zusammen als Frankfurter Klimaschutzkalender veröffentlicht werden.

 

Seit Start der Klimajagd im vergangnen Jahr ist viel passiert: Durch #fridaysforfuture wurde das Thema zur Bewegung, Nachhaltigkeit erlebt so viel Zuspruch bei Jugendlichen, wie es noch vor einem Jahr kaum denkbar war. Doch die Auswirkungen des eigenen Handelns auf den Klimawandel zu verstehen, ist immer wieder eine Herausforderung.

 

Klimawandel und Klimaschutz begegnen uns inzwischen jeden Tag. Gibt dem vielen Themen rund ums Klima ein Gesicht. Aus den besten 12 Bilder entstehent der erste Frankfurter Klimaschutz-Kalender. Dabei sind nicht nur Frankfurter*innen dazu eingeladen.

Dein Bild für den Klimaschutz-Fotokalender

In der „Klimajagd“ werden Klimawandel und Klimaschutz entlang von 12 erlebbaren Themenstation in Bornheim erklärt. Dabei geht es um Biodiversität, nachhaltigen Konsum, Stromverbrauch, Begrünung und mehr. Die App hilft den Teilnehmenden unter anderem dabei, Treibhausgasemissionstreiber zu identifizieren, für regionalen Nahrungsmittelkonsum zu sensibilisieren, eine ressourcenschonende Lebensweise zu unterstützen, klimaschädliche Emissionen zu vermeiden und die biologische Vielfalt zu fördern – an Orten des Alltags.

 

Diese Orte gibt es in ganz Frankfurt, wenn man genau hinschaut! Jeder Stadtteil bietet zahlreiche Möglichkeiten, die 12 unterschiedlichen Themen zu erleben. Ob eine Car-Sharing Station in Schulnähe, ein Bienenhotel oder die klimafeindliche Hauptstraße: Wir möchten diese Orte im Rahmen eines Foto-Wettbewerbs visualisieren.

 

Jury und Auszeichnung

Eine Jury aus Vertretern des Senckenberg Museums, der Lust auf besser leben gGmbH und von FINE e.V. kürt für jedes der 12 Themen ein Foto, welches in einen Dauerkalender veröffentlicht wird.

 

Die Gewinner erhalten als Dankeschön als Erstes den Frankfurter Klimaschutzkalender mit ihren Bildern Ende Juni bei einer Auszeichnungsveranstaltung im Ratskeller Bornheim. Die Auszeichnung der Gewinnerbilder wird verbunden mit einem weiteren erfreulichen Ereignis: Die Klimajagd wurde mit dem bundesweiten Titel „Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt“ ausgezeichnet.

 


Mitmachen, so geht's:

Foto im Querformat knipsen

Bei der Motivwahl bist du frei. Die Auflösung sollte 300 dpi haben. Bis zu 5 Fotos darfst du einreichen. 

Teilnahmeformular ausfüllen

Schreib uns kurz, wie bzw. wo das Foto entstanden ist und akzeptiere die Teilnahmebedingungen.

Deine Bilddatei per E-Mail  senden an kalender@fine-institut.de 
Akzeptierte Formate: JPG, PNG, JPEG oder TIFF  (max. 10 MB)



1. Foto knipsen: Tipps

  • Alle Fotos sollten im Querformat im Seitenverhältnis von 4:3 oder 3:2 oder 16:9 aufgenommen werden.
  • Die Größe der Datei, die du uns einsendest, sollte maximal 10 MB betragen. Das Bild sollte mind. 1.500 x 2.000 Pixel besitzen bei einer Druckauflösung von mind. 200 dpi, besser 300 dpi.
  • Das Hauptmotiv sollte sich nicht zu dicht am Rand befinden, denn für den Druck ist ein Zuschnitt nötig.
  • Ein Großteil der aktuellen Kameramodelle verfügt über das Rohdatenformat RAW. Möglicherweise müssen Bilder für den Druck nachbereitet werden, dann ist dieses Format vorteilhaft. Wähle deine Einstellungen so, dass deine Fotos sowohl als JPEG als auch als RAW parallel gespeichert werden. Bitte sende uns aber keine Bilder in RAW, diese würden wir ggfs. anfordern, wenn eine Bearbeitung für den Druck nötig wäre.
  • Nutze Tageslicht, aber Vorsicht bei direkter Sonne. Die erzeugt unansehnliche harte Schatten und Glanzlichter.
  • Bei Dunkelheit nur indirekten Blitz verwenden. Blitzaufnahmen vom Handy-Blitz sind kaum zu gebrauchen. 

2. Teilnahmeformular:

Hinweis: Bitte die mit * gekennzeichneten Felder ausfüllen.


3. Nicht vergessen: Bild/er einsenden


Teilnahmebedingungen:

Teilnehmer/in

Teilnehmen kann jeder, der mindestens 18 Jahre alt ist. Minderjährige benötigen die Einverständniserklärung ihrer Eltern. Gefragt sind Foto-Dateien von möglichst natürlicher und authentischer Qualität. Gewertet werden ausschließlich Fotodateien in Druckqualität. Max. Größe der Datei: 10 MB, Auflösung: mind. 200 dpi, Größe: mind. 1.500 x 2.000 Pixel

Jeder Wettbewerbsteilnehmer kann maximal fünf Fotos (Schwarz-Weiß und/oder Farbe) einreichen.

Kreative Gestaltungen, Composings, ungewöhnliche Bildgebungsverfahren, Solarisation oder Retuschen sind zulässig.

Die Fotos müssen bis spätestens 20. Mai 2019 23:59 Uhr vollständig eingegangen sein.

Die Teilnahmebedingungen und das Teilnahmeformular sind auf der klimaretter.de Homepage abrufbar.

Naturfotografen-Codex

Als Naturfotograf/in solltest du das Leben von Pflanzen oder Tieren nicht gefährden oder in ihrer Lebensweise stören. Die Existenz und das Wohlbefinden eines Geschöpfes sind wichtiger als jedes Foto. Bitte beachte in jedem Fall die gesetzlichen Naturschutzbestimmungen. Mach Fotos von Motiven in deren natürlicher Umgebung. Die Manipulation von Tieren (z.B. halten oder bewegen) oder Pflanzen (z.B. pflücken oder drücken) ist meistens unpassend, denn es geht auch anders. Bilder, die nur unter manipulierten Bedingungen aufgenommen wurden, sind vom Wettbewerb ausgeschlossen.

Urheberrecht/liches

Mit der Einsendung deines Bildes erklärst du dich mit den folgenden Bedingungen einverstanden:

Jeder Teilnehmer versichert, dass er alleiniger Urheber des zum Wettbewerb eingereichten Bildes ist, dass er über die Bilder und die daran bestehenden Nutzungsrechte und übertragbaren Urheberrechte frei verfügen darf und dass die Bilder frei von Rechten Dritter sind. Er steht dafür ein, dass etwa auf den Bildern abgebildete Personen mit der Abbildung und der Veröffentlichung einverstanden sind. Er steht weiter dafür ein, dass hinsichtlich der auf den Bildern abgelichteten Gegenstände keine Rechte Dritter bestehen oder diese ausdrücklich mit der Abbildung und Veröffentlichung einverstanden sind. Er stellt den Veranstalter in diesem Zusammenhang vorsorglich von allen Ansprüchen Dritter frei.

Der Veranstalter behält neben der Veröffentlichung im Kalender (Druckformat) sich vor, die Gewinner-Fotos zu veröffentlichen, z.B. in Buchform, in Postkartenform, in Zeitschriften, auf Datenträgern, im Internet sowie für PR-Zwecke in allen Medien. Der Urheber ist zu benennen. Für diese Zwecke überträgt der Einsender an FINE Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V. die – nicht ausschließlichen – Veröffentlichungs-, Nutzungs- und Reproduktionsrechte. Ein Veröffentlichungsanspruch besteht nicht. Ein Honoraranspruch resultiert hieraus nicht.

Unabhängig davon, behält der Teilnehmer alle weiteren Verwertungsrechte. Gleichzeitig ist der/die Teilnehmer/in damit einverstanden, dass personenbezogene Daten an die Bienenretter Manufaktur zum Zwecke der Abwicklung weitergegeben werden.

Haftungsauschluss

Die Haftung des Veranstalters für eingesandte Bilder ist ausgeschlossen, soweit ihm nicht zumindest grobe Fahrlässigkeit vorwerfbar ist. Für die Entscheidungen der Jury ist der Rechtsweg ausgeschlossen.

Veranstalter

FINE Frankfurter Institut für nachhaltige Entwicklung e.V.

Klimajagd Projekt

Bockenheimer Landstr. 106

60323 Frankfurt am Main

Deutschland – Germany

 

E-Mail:  kalender@fine-institut.de



Erhalte Klimaschutz-Tipps und Infos zu Aktionen

Förderhinweise