Artenvielfalt

Bornheimer Hang

Bornheimer Hang

Kleingärten am Bornheimer Hand

Der Bornheimer Hang ist eine Parkanlage mit Kleingärten. Hier Grenzen die Ortsteile Seckbach und Ostend an Bornheim. Der Hang entstand durch eine stillgelegte nördliche Schleife des Mains. Zwei Kleingartenanlagen, mehrere Spielplätze sowie eine Hundewiese sind in eine parkähnliche Anlage integriert und bilden die grüne Lunge des Stadtteils. Das Gebiet ist wichtig für die Versorgung mit Frischluft und die Kühlung im Sommer der nahen, dichten Stadtbebauung.



Biologische Artenvielfalt in Gefahr

Von der Klimaerwärmung sind Tier- und Pflanzenarten betroffen. Sie werden verdrängt oder sterben sogar aus. Ein Teufelskreis besteht, weil sich das Klima zusätzlich durch das Tier- und Pflanzensterben verschlechtert. 

Beispielsweise reinigen Pflanzen unsere Luft und kühlen sie wie eine Klimaanlage ab, wenn es heiß ist. Ein Zusammenspiel von Tier- und Pflanzenarten ist für das Funktionieren von Ökosystemen wichtig.

Schrebergarten Bornheimer Hang


Bornheimer Hang

In den Städten schenken nur wenige Menschen den Insekten, Vögeln und Pflanzen Lebensraum. Viele der Stadtgärtner hier am Bornheimer Hang sind ein positives Beispiel.

 

Damit Stadtgärtner und Balkonbesitzer dem Artenschwund entgegenwirken, müssen sie beim Begrünen auf das Zusammenspiel von Insekten und Pflanzen achten. Denn jede Pflanze kann nur von bestimmten Insekten bestäubt werden. Wichtig ist daher, den in Bornheim lebensfähigen Insektenarten ihre spezifischen Nahrungs-, Nist- und Lebensräume bereitzustellen.



Was kann ich für Pflanzen und Insekten in der Stadt tun?

Insekten freundliche  Blumen säen.

Frankfurter Initiative Bienenretter



Wo kann ich gärtnern?

Kleingartenverein

Kleingartenverein

mehrere Anlagen

Blog Urbanes Gärtnern